PLA-Fasern

Nachhaltige Chemiefasern

Die zunehmende Nachfrage nach umweltfreundlicheren Produkten erfordert neue Rohstoffe und Materialien. Innovative Chemiefasern können Lösungen bieten,
 die mit Naturfasern allein nicht zu erreichen sind. Neben der Optimierung bestehender Produkte gehört dazu auch der Ersatz fossiler – also begrenzt verfügbarer – Ressourcen durch nachwachsende Rohstoffe. Das Nachhaltigkeitskonzept von Trevira stützt sich daher auch auf die Entwicklung von Fasern und Garnen aus Biopolymeren.

Einsatzgebiete der Trevira PLA-Fasern sind Hygieneprodukte sowie technische Anwendungen wie z. B. technische Vliesstoffe oder Lebensmittelverpackungen. 

PLA – Der Rohstoff

PLA wird größtenteils aus Getreide (Mais) hergestellt. Zurzeit wird auch daran gearbeitet, die Biopolymere in Zukunft aus Pflanzenabfällen (Biomasse) herzustellen – und es wird sogar an der Herstellung von PLA aus Methan und CO2 gearbeitet. 

PLA-Fasern stellen eine nachhaltige Alternative zu erdölbasierten Fasern dar und sind die Basis für intelligente Materialien mit Zusatzfunktionen, neue Anwendungen und Nischenprodukte. Dabei sind sie ebenso wirtschaftlich wie effizient. 

Es besteht die Möglichkeit aus PLA ein Ausgangsmaterial für alle denkbaren Verwendungsmöglichkeiten herzustellen. Dies trifft insbesondere auf den Einsatz von PLA-Materialien im Verbund mit anderen biologisch abbaubaren Materialien zu, sodass am Ende des Lebenszyklus das ganze Produkt ökologisch entsorgt werden kann. 

Vorteile von PLA

  •  Zu 100 % aus nachwachsenden Rohstoffen
  •  Bis zu 70 % weniger CO2-Ausstoß und bis zu 42 % weniger Energieverbrauch bei der Herstellung des Rohstoffes
  •  Recycelfähig und zu 100 % biologisch abbaubar (industriell kompostierbar)
  •  Gute UV-Stabilität
  •  Gute Lichtechtheiten
  •  Guter Feuchtetransport (wichtig z.B. für Funktionsbekleidung) 
  •  Höhere Elastizität als PET
  •  Energieersparnis beim Färben durch die niedrige Färbetemperatur von 110 °C
  •  ISEGA-Zertifikat für bestimmte PLA-Fasertypen im Bereich Heißwasserfiltrationsanwendungen (Kaffee- und Teefilter) sowie für Verpackungsmaterialien mit Lebensmittelkontakt

PLA-Stapelfasern - Produktpalette

Das Produktprogramm umfasst neben Homopolymertypen auch Bikomponenten-Fasern (Kern/Mantel: PLA/PLA):

  •  Fasern für mechanische Verfestigung (hochvoluminöse Vliesstoffe wie z. B. Vliesstoffmatratzen) 
  •  Fasern für Spunlace/Wasserstrahlverfestigung (Feuchttücher, Hygiene) 
  •  Fasern für Wetlaid, ungekräuselt nass und trocken (technische Papiere, Hygieneprodukte, Lebensmittelverpackungen) 
  •  Bikomponenten-Fasern für thermische Verfestigung (Feuchttücher, Hygieneprodukte, Vliesstoffe für die Landwirtschaft) 
  •  Hohlfasern für Füllungen

Die Fasern für Ihre individuelle Anwendung können selbstverständlich im Detail maßgeschneidert produziert werden. Die nachfolgenden Angaben zeigen lediglich die Bandbreite unseres Potenzials in der Faserproduktion:  

Faserfeinheit: von 0,6 dtex (Mikrofasern) bis 6,7 dtex  
Faserschnittlänge: von 4 mm bis 80 mm
Faserprofil: rund, trilobal, Hohlfasern

Lieferformen & Verpackungen

Flocke, Ballen, Säcke, Big Bags

Ihr Ansprechpartner

Ich helfe gerne weiter.

Günter Wittmann

Director Sales & Marketing Staple Fibres

Trevira GmbH

Philipp-Reis-Straße 4

D-65795 Hattersheim

Deutschland