Fasern für Hygiene und Nonwovens

Hygiene und Nonwovens

Ebenso effektiv und unverzichtbar präsentieren sich Trevira Fasern in Vliesstoffen für die Hygieneindustrie und andere spezielle Einsatzgebiete. Alltagstauglich in Windeln, Damenhygiene und Kosmetikpads über Erfrischungstücher bis zu hochwertigen Einlagevliesen. Sie finden sich außerdem in technischen Anwendungen wie Isolierungen und Filtration. Auch in der Flugzeug- und Automobilindustrie werden Vliesstoffe aus Trevira wegen ihrer hervorragenden Gebrauchseigenschaften und Zuverlässigkeit geschätzt.
In enger Partnerschaft mit unseren Kunden entwickeln wir neue Fasern, die den  Bedürfnissen der Kunden gerecht werden. Im hauseigenen Technikum werden verschiedenste Faserqualitäten vom Prototyp bis hin zur Marktreife entwickelt und in die Produktion überführt. Sie bilden nicht selten die Basis für innovative Produkte und neue Einsatzgebiete.

Wir bieten eine breite Palette an Stapelfasern für den Hygienebereich und technische Anwendungen:

  • Bikomponentenfasern für die thermische Verfestigung, die ihren Einsatz in Hygieneartikeln wie Windeln und Damenhygiene finden sowie Nonwovens, z.B. für Isolations- und Filtrationsmaterialien im Automobilbereich.
  • Spezialtypen für wasserstrahlverfestigte Vliese. Diese werden nicht nur für die Herstellung von Feucht- und Kosmetiktüchern eingesetzt, sondern finden in zunehmendem Maße auch Verwendung in technischen Einsatzgebieten.
  • Fasern aus Biopolymeren (PLA /IngeoTM):
    Fasern aus nachwachsenden Pflanzenrohstoffen für verschiedene Einsatzgebiete.

Der schnelle Weg zu uns

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Zum Kontaktformular

Trevira Spinnfasern für Nonwoven-Anwendungen

Typenprogramm und Beschreibung


zum Typenprogramm
(Pdf, 743 KB)

EDANA

Trevira ist Mitglied bei EDANA,
dem internationalen Verband für die Vliesstoffindustrie.

Trevira ist Mitglied der AFBW,
der Allianz Faserbasierte Werkstoffe Baden-Württemberg e.V.